Erstkommunion 2017

Erstkommunion 2017An den drei Sonntagen nach Ostern empfingen insgesamt 71 Kinder aus unserer Pfarreiengemeinschaft die Erste Heilige Kommunion.

"Ich bin ein Teil in Gottes Gemeinschaft"

... so lautete das Motto der diesjährigen Erstkommunion-Vorbereitung in unseren vier Gemeinden.

In den Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft wurden schon während der Vorbereitungszeit Symbole für das Motto aufgestellt:
Puzzles in verschiedenen Formen und Größen mit den Bildern der Kommunionkinder.

   Symbol der Erstkommunion 2017 in Haselünne

Symbol der Erstkommunion 2017 in Lehrte    Symbol der Erstkommunion 2017 in Flechum    Symbol der Erstkommunion 2017 in Westerloh

Am Weißen Sonntag, dem 23. April 2017, war für 53 Kinder der Pfarrgemeinde St. Vincentius Haselünne der große Tag gekommen. Fast ein ganzes Jahr dauerte die Vorbereitungszeit, in der Gruppenstunden, gemeinsame Nachmittage, Weggottesdienste, besondere Messen, die erste Beichte und viele andere Ereignisse auf dem Programm standen. In einer feierlich gestalteten Messe empfingen sie nun das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion.

Das Glaubensbekenntnis wurde, wie schon in den vergangenen Jahren, nicht von den Kommunionkindern mit seinem gesamten Text vorgetragen. Vielmehr bekannten sie ihren Glauben in einem Dialog mit Pfarrer Bartke, in dem sie auf seine Fragen jeweils mit "Ich bin dagegen" oder "Ich glaube" antworteten. So wurde für die Kinder der Inhalt des Glaubensbekenntnisses noch verständlicher.

Glaubensbekenntnis Erstkommunion 2017

Erstkommunion 2017 

Das Thema "Ich bin ein Teil in Gottes Gemeinschaft" bestimmte die Texte und Lieder der Messe.

Nach dem Evangelium unterhielt sich Pfarrer Bartke mit den Kommunionkindern über die Bedeutung des diesjährigen Symbols, des bunt gestalteten Puzzles in Form einer Kirche mit den Fotos der Kommunionkinder auf den einzelnen Puzzleteilen. Fast jedes Kommunionkind hatte schon einmal ein Puzzle zusammengesetzt. Pfarrer Bartke fragte die Kinder, was man denn brauche, um ein Puzzle erfolgreich zusammenzubauen. Die erste Antwort der Kinder war: Geduld. Aber was wohl noch wichtiger ist als Geduld, so fand Pfarrer Bartke zusammen mit den Kommunionkindern heraus, ist eine Vorlage, damit man weiß, wie das Gesamtbild einmal aussehen soll, damit man eine Idee hat, was daraus werden soll. Nach dem Motto der diesjährigen Kommunion können wir uns vergleichen mit den Teilen eines Puzzles, und Gott liefert uns die Vorlage. Wir alle sind gleich wichtig und gehören zusammen, damit ein Gesamtbild entstehen kann, in dem kein Teil fehlt. Und wir müssen zusammenhalten, wie die Teile eines Puzzles. So können wir zu einer Gemeinschaft werden, die durch Jesus zusammengehalten wird.

In der Dankandacht am Nachmittag erhielt jedes Kommunionkind, ebenso wie in den anderen drei Gemeinden an den folgenden Sonntagen, eine Tontafel zum Andenken und zur Erinnerung daran, dass wir alle Teile in Gottes Gemeinschaft sind.

Zur Erinnerung an die Erstkommunion 2017

Puzzlelied
Viele Teile liegen durcheinander.
Und es sieht keins wie das andre aus.
Doch verbindet man sie miteinander,
kommt ein großes, buntes Bild heraus.

Jedes noch so kleine Teil ist wichtig,
jedes Teil ist mehrfach nachgezählt,
denn das Bild ist nur mit allen richtig
und man sieht genau, wenn eines fehlt.

Wie ein Puzzle, so ist unser Leben,
wenn wir alle zueinandersteh'n
und so Gottes Schöpfungsbild ergeben.
Dann ist seine Herrlichkeit zu seh'n.

Ein jedes Teil hat seinen Platz und seine eigne Form.     
Ein jedes Teil ist wie ein Schatz und wichtig ganz enorm. 

Die Heilge Messe und die Dankandacht wurden auch in diesem Jahr wieder lebendig und festlich begleitet
von Maria Schnelte mit der Schola "Vincenznoten" sowie von Emanuel Novac an der Orgel.

Schola Vincenznoten  Schola Vincenznoten


Am Sonntag, 30. April 2017, war dann in der Pfarrgemeinde St. Laurentius in Lehrte der Tag der Erstkommunion gekommen. Auch hier war das Motto "Ich bin ein Teil in Gottes Gemeinschaft".

Acht Kommunionkinder waren hier mit ihren Familien zusammengekommen. In der Messe bekannten sie vor der Gemeinde ihren Glauben, bevor sie das Sakrament der Heiligen Kommunion empfingen.

Kommunionkinder 2017 St. Laurentius Lehrte

Die feierliche und fröhliche musikalische Gestaltung hatte eine Projektschola unter der Leitung von Marlies Lake und Birgit Schulte übernommen, unterstützt von Brigitta Pohl an der Orgel.

Projektchor Lehrte zur Erstkommunion 2017


Die Kapellengemeinden St. Franziskus Flechum und St. Antonius Westerloh begingen am Sonntag, 07. Mai 2017, die Feier der Erstkommunion in ihren jeweiligen Kirchen. Bei vier Kommunionkindern in Flechum und sechs Kindern in Westerloh fanden hier die Messen in kleiner, familiärer Gemeinschaft statt.

Die Erstkommunionkinder von St. Franziskus Flechum:

 Erstkommunionkinder 2017 in St. Franziskus Flechum

Gitarrenchor Flechum







Musikalisch sorgten in der St. Franziskus-Gemeinde Flechum der Gitarrenchor sowie Carolin Wesselmann an der Orgel für die feierliche Gestaltung.





Die Erstkommunionkinder von St. Antonius Westerloh mit Pastoralreferent Andreas Brink-Rauschenbach, 
Anita Neesen vom Vorbereitungsteam und Pfarrer Johannes Bartke:

Erstkommunionkinder 2017 in St. Antonius Westerloh

  AntoniCho Westerloh







Wie in den vergangenen Jahren war in St. Antonius Westerloh für den festlichen musikalischen Rahmen der "AntoniCho" im Einsatz, unterstützt an Orgel und Keyboard von Brigitta Pohl.





Ein besonderer Dank gilt dem Vorbereitungsteam, bestehend aus Almut Lübken, Anita Neesen, Maria Schnelte und Susanne Triphaus, die unter der Leitung von Pastoralreferent Andreas Brink-Rauschenbach in den vergangenen Monaten die Kommunionkinder in unserer Pfarreiengemeinschaft auf das Sakrament eingestimmt und vorbereitet haben.

Und ein Dank geht natürlich auch an die Tischmütter für ihren Einsatz in den vergangenen Monaten
sowie an die Eltern, die sich in vielfältiger Weise in der Vorbereitung engagiert haben.

Allen Kommunionkindern und ihren Familien einen herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen!